„Lost in Transit“ in Neu Delhi: Deutscher lebt zwei Monate auf Flughafen

Ein deutscher Passagier strandet für zwei Monate im Transitbereich des Flughafens von Neu-Delhi. Einerseit kommt ihm die Coronavirus-Krise in die Quere, andererseits holt ihn wohl seine Vergangenheit ein.